Vorwort des Oberbürgermeister Meyer

Liebe Krefelderinnen und Krefelder,

liebe Golfbegeisterte, liebe Kunstfreunde,

der Golfplatz an der Elfrather Mühle wird von Mai bis Oktober zu einem ungewöhnlichen Ausstellungsort. Im Zuge der „Skulpturale 01 - Krefeld“ sind rund 20 Arbeiten internationaler Künstler auf dem weitläufigen Areal zu sehen.

Ich finde es fantastisch, dass diese hochkarätige temporäre Ausstellung frei für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Besucherinnen und Besucher können auf Erkundungstour gehen und die teils monumentalen Kunstwerke aus Metall oder Kunststoff auf dem ganzen Gelände entdecken und bewundern.

Der Golf- & Countryclub an der Elfrather Mühle, der die Ausstellung unter großem logistischem Aufwand organisiert, sendet damit ein klares Signal. Der Verein versteht sich nicht als elitärer Zirkel, sondern er öffnet sich zur Stadtgesellschaft. Den ganzen Sommer über soll es Führungen, Lesungen und Workshops vor Ort geben.

Auf diese Weise wird auf ungewöhnliche Weise auch das 25-jährige Bestehen des schönen Golfplatzes am Krefelder Stadtrand gefeiert. Das 96 Hektar große Areal ist ein echtes Schmuckstück für unsere Stadt, das in der Bevölkerung gelegentlich noch stärker wahrgenommen werden könnte – zumal der Golfclub durch sein soziales Engagement und seine Nachwuchsarbeit gut in Krefeld verankert ist. Die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Münchner Gallerie Heitsch ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Ich danke den Initiatoren der „Skulpturale 01 - Krefeld“ für die Organisation dieses kulturellen Ereignisses und wünsche allen Gästen spannende Entdeckungen auf dem Golfplatz an der Elfrather Mühle.

Ihr

Frank Meyer

Oberbürgermeister der Stadt Krefeld